Herz statt Hetze: [Demovorbereitung] [Transpimalen] [Neustadt verschönern]

Hetze

Nachdem das Hochschulsemester wieder begonnen hat, wollen wir auch wieder in die alltägliche Juso-Arbeit starten: Am kommenden Dienstag (13.10.) werden wir uns ab 19 Uhr in der Genossenschaft (Prießnitzstr. 20) auf die Herz-statt-Hetze-Demonstration am 19.10. vorbereiten. Wir wollen gemeinsam in der Genossenschaft Transparente für die Demo malen sowie ausgehend von unserem Büro die Neustadt mit Mobi-Plakaten verschönern, um auf den Termin aufmerksam zu machen. Das nötige Material wird vorhanden sein. Für Leute die sowas noch nicht gemacht haben, bieten wir selbstverständlich kompetente Hilfe an. 🙂

Und warum das Ganze? Seit Monaten erleben wir in Sachsen und dem gesamten Bundesgebiet eine Eskalation der Gewalt gegen tatsächliche und vermeintliche Geflüchtete. Fast schon täglich erreichen uns neue Nachrichten über Brandanschläge auf Unterkünfte oder tätliche Angriffe auf Menschen, die hierzulande nichts weiter suchen, als ein Dach über dem Kopf und einen menschenwürdigen Umgang.

Doch anstatt sich dem rechten Terror, der das Land erfasst erfasst hat, entschlossen entgegenzustellen, wird von einigen die „Flüchtlingswelle“ zum Problem erklärt, die „gestoppt“ werden müsse. Angetrieben werden sie dabei von den geistigen Brandstiftern von PEGIDA und co., die Nazis, Hooligans, Rechtspopulisten und „besorgte Bürger“ gemeinsam auf den Straßen versammeln, um gegen die Demokratie, die freie Presse und das Grundrecht auf Asl zu hetzen.

Um dem etwas entgegenzusetzen, würde es uns freuen, wenn am 19.10. aber auch bei unserem Vorbereitungstreffen möglichst viele von euch dabei sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.