Archiv für den Monat: Juni 2009

Einladung zur Mitgliederversammlung zum Thema: „Ist die Rente sicher? Eine kritische Betrachtung der Riester-Rente“

Hat Deutschland ein demographisches Problem?
Wie kann auf dieses geantwortet werden?
Ist die Riester-Rente eine akzeptable Lösung?

In ihrer nächsten Mitgliederversammlung am 25. Juni 2009 um 19 Uhr in der Genossenschaft (Prießnitzstraße 20)werden sich die Jusos Dresden mit diesen Fragen und dem deutschen Rentensystem im Allgemeinen beschäftigen.

Dabei wird die Rentenpolitik der vergangenen Jahre reflektiert, welche gerade aus sozialdemokratischer Sicht ja einem Paradigmenwechsel unterlag.
Der Referent wird uns mit einem kurzen Input in das Thema einführen und die sogenannte Riester-Rente kritisch beleuchten.
Gerade unsere Generation wird diejenige sein, welche größtenteils von dem Problem des demographischen Wandels betroffen sein wird. Daher wollen wir als Jungsozialistinnen und Jungsozialisten dieses Thema einmal näher beleuchten.

Wie immer sind natürlich auch alle Interessentinnen und Interessenten herzlich willkommen!

AK Internationales goes Open:CAMPUS

Die Jusos Dresden laden alle Interessierten recht herzlich zur nächsten Sitzung des AK Internationales ein!

Es wird ein paar Besonderheiten geben: Wir können das Forum desOpen:CAMPUS im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreikes nutzen, um unsere Sitzung nächste Woche nicht, wie gewohnt, am Mittwoch, sondern dieses Mal am
Donnerstag, den 18. Juni um 17:00 Uhr
zu halten und werden uns auch deshalb nicht wie gewohnt in der Genossenschaft, sondern im Zirkuszelt vor dem Potthoffbau der TU Dresden (Hettnerstr. 3)treffen.

Als Referent wird uns Richard Kaniewski etwas über Internationale Jugendbewegungen innerhalb der Sozialistischen Internationalen erzählen, also auf politische Aktions- und Organisationsformen von Jugendlichen in anderen Ländern eingehen. Ein, in unseren Augen besonders in Hinblick auf die Bildungsstreikwoche, sehr interessantes Thema.

Wir freuen uns darauf, Euch möglichst zahlreich begrüßen zu dürfen!

Danke für den Wahlkampf!

Liebe Jusos,
liebe InteressentInnen,
liebe Wählerinnen und Wähler,

ich danke Euch und Ihnen für den Kommunalwahlkampf, das Vertrauen in die SPD und die Ergebnisse für die Sozialdemokratie in Dresden. Wir hätten uns mehr gewünscht, sind aber trotzdem glücklich über ein Mandat mehr im Dresdner Stadtrat. Für die Jusos war die Wahl erfolgreich. Mit Albrecht Pallas, Richard Kaniewski und Sabine Friedel konnten wir zwei Jusos und einen „Ehren-Juso“ in den Stadtrat entsenden. Neue Aufgaben und große Verantwortung liegen nun vor uns – ich bin mir sicher, wir werden ihr gerecht werden können. Wir haben als SPD unser Ergebnis leicht verbessert, nun werden wir zeigen, dass wir auch weiterhin gut für Dresden und gut für die Stadtpolitik sind.

Ich möchte auch der gesamten Fraktion meine Glückwünsche aussprechen. Wir Jusos freuen uns auf spannende und gute Jahre für Dresden im und für den Stadtrat.

Vor uns liegen noch zwei weitere Wahlkämpfe, auch bei diesen würde ich mich über Eure Unterstützung und Ihr Vertrauen freuen.

Mit herzlichen Grüßen!

Richard Kaniewski.

Vorsitzender der Jusos Dresden