Schlagwort-Archive: Hochschulgruppe

[23.11.] Genossenschaften und Partizipation in der öffentlichen Daseinsvorsorge

Die Juso-Hochschulgruppe Dresden und der SPD-Ortsverein Prohlis laden am Montag, den 23. November ab 19 Uhr zu einer spannenden Diskussionsveranstaltung in das Frauenbildungshaus (Oskarstr. 1) ein. Genossenschaften haben in Deutschland und Europa tiefe Wurzeln – nicht zuletzt aufgrund von Transparenz, Partizipation und kostengünstigen Dienstleistungen abseits von Profitorientierung. Inspiriert vom Beispiel Argentinien, wo durch das Genossenschaftswesen in den vergangenen Jahren bemerkenswerte Erfolge bei der Armutsbekämpfung erzielt wurden, erfragen die Teilnehmenden die Potenziale genossenschaftlichen Wirtschaftens für die öffentliche Daseinsvorsorge.

Begrüßung: Dorothée Marth, Vorsitzende SPD Prohlis

Impulsvortrag: Dr. Ronald Hartz, TU Chemnitz

Podium:

  • Barbara Rische, Vorstand VG Dresden
  • Bettina Müller, Journalistin
  • Thomas Dittrich, Vorstand WGJ
  • Moderation: Florian Heinrich, Vorsitzender Kreisjugendwerk der AWO Dresden

[5.8.] Zweite Vollversammlung der Juso-Hochschulgruppe

Logo-Juso-Hochschulgruppe2In den letzten Wochen haben viele Mitglieder der JHG freiwillig noch mehr Zeit am Campus verbracht, als sonst schon. Mit Flyern, Buttons, Plakaten und bunten Wahlkampfpräsenten, haben wir sicher einige Studis überzeugen können, Eva-Maria Stange zu wählen.

Auch wenn sich dabei nicht der gewünschte Erfolg einstellte, blicken wir positiv auf den Wahlkampf zurück, da wir maßgeblich zur Gestaltung des Jugendwahlkampfes beigetragen haben. Vielen Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer!

Der Blick in die Zukunft ist nun aber auch nicht allzu deprimierend, da uns Eva als kompetente und zuverlässige Wissenschaftsministerin erhalten bleibt.

Die lang erwartete Wahlkampfpause bis mindestens 2017 wollen wir inhaltlich nutzen.
Aus diesem Grund laden wir euch zur Planung des neuen Semesters recht herzlich zu unserer zweiten Vollversammlung in diesem Jahr ein.

Diese wird am 05. August, 17.00 Uhr im Süd Pol Dresden, Nürnberger Straße 2/4, 01187 Dresden stattfinden.

Vorläufige Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch die Sprecherinnen
  2. Konstituierung
  3. Wahl des/der Delegierten zur LDK
  4. Antragsberatung zur LDK
  5. ggf. Berichte
  6. Projekte im Wintersemester 2015/16
    – Kinoreihe Coupez
    – Nachhaltige Mensa in Kooperation mit Campus Grün
    – Que(e)r gelesen – Blockseminar zu queer-feministischer Literatur
    – Veranstaltungen rund um die medizinische Fakultät
    – Mitgliederkampagne zur Ersti-Woche

Wenn ihr weitere Ideen für das neue Semester habt, bringt sie einfach mit! Wir freuen uns auf euch.

COUPEZ – zeitgenössische Filme zu politischen Themen: Network

Coupez NetworkDonnerstag, 11. Juni, 20:30 Uhr – Kino im Kasten (August-Bebel-Str. 20)
Zeigenössische Filme zu politischen Themen

Kostenlos, aber nicht umsonst.
Mit unserer Filmreihe garantieren wir spannende Vorführungen, emotionalen Tiefgang und politische Impulse. Taschentücher werden gestellt.

Diesmal zeigen wir Network.
In der Mediensatire Network (1976) dreht es sich um den Nachrichtensprecher Howard Beale, der durch quotensteigernde Wutreden seiner Kündigung entgeht.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=qnGgsJ26dao

Wir freuen uns auf euch,
Eure Juso-Hochschulgruppe –

NACHHALTIG bedeutungslos? – Diskussion mit Daniela Kolbe, MdB

Nachhaltig bedeutungslosDie Kommission ‚Wachstum – Wohlstand – Lebensqualität‘ und ihre Konsequenzen, mit Daniela Kolbe, MdB

Von Januar 2011 bis Juni 2013 tagte die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“.
„Die Kommission hatte den Auftrag, den Stellenwert von Wachstum in Wirtschaft und Gesellschaft zu ermitteln, einen ganzheitlichen Wohlstands- und Fortschrittsindikator zu entwickeln und die Möglichkeiten und Grenzen der Entkopplung von Wachstum, Ressourcenverbrauch und technischem Fortschritt auszuloten.“

Wir wollen mit Daniela Kolbe, der Vorsitzenden der Enquete-Kommission, über die Ergebnisse der Kommission, deren Arbeitsweise und über die politischen Konsequenzen des Berichts sprechen.
Wie verlief die fraktionsübergreifende Zusammenarbeit?
Wie ernst wurden die Ergebnisse in Medien und Parteien diskutiert?
Ab wann wird mit den neu entwickelten Indikatoren gearbeitet?
Wurde der Abschlussbericht bewusst verdrängt?
Welche Perspektiven gibt es?

COUPEZ – zeitgenössische Filme zu politischen Themen: Welcome

kino vornDie Juso-Hochschulgruppe hat vor einem Monat In Kooperation mit im Kino im Kasten eine politische Filmreihe unter dem Titel „Coupez“ gestartet. Die zweite Veranstaltung dieser Reihe findet am Donnerstag, den 7. Mai um 20:30 Uhr im Kino im Kasten (August-Bebel-Str. 20) statt.

Diesmal steht der Film „Welcome“ auf dem Programm, ein Spielfilm des französischen Regisseurs Philippe Lioret aus dem Jahr 2009. Der Regisseur wollte mit seinem Film auf die schwierige Situation der illegalen Immigranten in Calais hinweisen, die versuchen, nach Großbritannien zu gelangen, und von französischen Aktivisten unterstützt werden.

Wie immer ist die Veranstaltung natürlich kostenlos und für alle Interessierten offen! Taschentücher werden selbstverständlich gestellt!

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=PjesfYn36hk

 

Juso-Hochschulgruppe mit neuem Vorstand

JHG-Vorstand-2

Die alte und neue JHG-Doppelspitze aus Sophie Koch und Robert Stübner

Die Juso-Hochschulgruppe hat am 14. Januar einen neuen Vorstand gewählt und über die zukünftige Arbeitsweise diskutiert. Die etwa 15 Anwesenden bestätigten Sophie Koch (Bachelor Politikwissenschaft) und Robert Stübner (Master ‚Politik und Verfassung‘) jeweils einstimmig als Doppelspitze. Den beiden stehen im kommenden Jahr die Beisitzer Marcel Müke, Raúl Meerstein, Aurobindo Munikoti, Jonas Steidle, Daniel Kocher und Paulo Emilio Isenberg Lima zur Seite.

Wer Interesse an der Mitarbeit in der Juso-Hochschulgruppe hat (eine Juso- oder SPD-Mitgliedschaft ist keine Bedingung!) kann sich gerne via hochschulgruppe@jusos-dresden.de bei uns melden bzw. sich gleich in unseren Verteiler eintragen lassen.