28. Juni: Sind Gefängnisse die Lösung? – Diskussion mit Thomas Galli und Harald Baumann-Hasske

Banner Galli HBH 3Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr – Die Genossenschaft (Prießnitzstr. 20, 01099 Dresden)

In Deutschland verbüßen etwa 62.000 Menschen eine Gefängnisstrafe. Straftäter*innen mit unterschiedlichsten Hintergründen und Delikten verbringen einige Monate bis hin zu vielen Jahren hinter hohen Mauern. Als Gründe für die Inhaftierung werden dabei in der gesellschaftlichen Debatte unterschiedlichste Aspekte genannt: Vergeltung, Resozialisierung, der Schutz der Bevölkerung oder auch die Abschreckung vor weiteren Taten. Doch erfüllt das derzeitige Gefängnissystem wirklich diese Zwecke? Hohe Rückfallquoten lassen zumindest Zweifel aufkommen.

Wir wollen diese spannende Frage zusammen mit Thomas Galli und Harald Baumann-Hasske diskutieren. Thomas Galli ist Gefängnisdirektor in Zeithain und veröffentlichte ein Buch unter dem Titel „Die Schwere der Schuld“, in dem er einen dezidiert kritischen Blick auf die Grenzen und Möglichkeiten des Strafvollzugsystems richtete. Harald Baumann-Hasske ist Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer JuristInnen und justizpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. In dieser Funktion absolvierte er Ende 2015 eine „Gefängnistour“, die ihn durch viele der sächsischen Strafanstalten führte.

Interessierte sind herzlich willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.